Top Tip- Was gilt es nach dem Event zu berücksichtigen!?

Nach der Party ist vor dem Abbau

Saalbestuhlung

Natürlich geht es bei der Hochzeitsplanung immer in erster Linie um alles, was es vor dem großen Tag zu organisieren gibt. Zeitpläne für Dinge, die ein Jahr vorher zu planen sind, sind unerlässlich z.B. die Lokation-Suche. Vieles wird bzw. kann aber auch erst einige Monate vor der Hochzeit organisiert werden wie beispielsweise die Festlegung der Tischordnung. Und selbstredend muss auch an die 10000 Dinge gedacht werden, die am Hochzeitstag selbst anstehen.... allerdings wird ein entscheidender Punkt, der bei jeder Hochzeitsplanung berücksichtigt werden muss, oftmals vergessen – das DANACH. Und ich meine damit nicht die Hochzeitsnacht (obwohl die „Nummer“ natürlich verdammt wiiiichtig ist), sondern viel mehr Abbau und die generelle Beseitigung der Überreste eures rauschenden Festes.

Event hinter der Bar


Hier meine wichtigsten Punkte, die ihr berücksichtigen solltet:

1) Zeit, sprich Anmietdauer, lang genug einplanen
Solltet ihr eine Lokation gewählt haben, bei der Catering & Co. einzeln laufen, muss berücksichtigt werden, dass der Raum lange genug angemietet ist, dass man in Ruhe abbauen kann. Am Tag darauf bis 12 Uhr alles wieder heraus zu schaffen ist utopisch. Ich spreche da aus Erfahrung und Leute, solche Späßchen rauben einem den Verstand und auch die Freude am Event. Außerdem sind eure Gäste in der Regel, zumindest zum Teil, auch am Tag nach der Hochzeit noch da und ihr möchtet sicher noch etwas Zeit mit ihnen verbringen. Also hier nicht am falschen Ende sparen und die Räumlichkeiten noch mindestens einen Tag darauf, ggf. länger mieten.

2) Manpower, sprich Unterstützung holen
Ja, ihr seid das Brautpaar und habt allen den Spaß eingebrockt und eben drum dürft ihr ruhig um Hilfe bitten. Natürlich lässt sich niemand am nächsten Morgen um 10 Uhr zum abschmücken blicken, aber wenn ihr Punkt eins berücksichtigt habt, dann könnt ihr am späten Nachmittag/frühen Abend noch mal ein kleines Happening im kleinen Kreise daraus machen. Also einfach ein paar nette Freunde oder Family bitten, vorbei zu kommen und dann alles ab- und aufräumen. Vielleicht könnt ihr damit verbinden, einige der Hochzeitsgeschenke gemeinsam auszupacken. In netter Runde macht das super viel Spaß! Sollten ihr niemanden einbinden wollen, dann eine kleine Anzeige bei den Kleinanzeigen herein stellen oder noch schöner, auf dem Portal workeer.de platzieren und somit einem der vielen Flüchtlinge einen Job verschaffen und gleichzeitig etwas Gutes tun!

3) Hochzeitsgeschenke sicher aufbewahren
Hier gilt es zwei Aspekte zu berücksichtigen, zum einen die Geschenke schon am Tag der Hochzeit direkt an einem sicheren Punkt abzulegen, man weiß nie was sonst dummerweise verschwindet und diese dann direkt nach der Feier oder am nächsten Tag gesammelt abzuholen. Wichtig ist dieser Punkt aber auch in Bezug auf das spätere Auspacken. Ihr solltet euch notieren, wer was geschenkt hat. Ja, das hört sich komisch an, aber in der Masse der wundervollen Geschenke kann das sehr schnell untergehen und nichts ist peinlicher, als später Tante Gertrude für das Geschenk von Nachbarin Hannelore zu danken.

4) Fotos und Videos einsammeln
Dieser Punkt sollte recht zeitnah erledigt werden, denn man kennt es selbst, sind einige Tage vergangen, wurden die Bilder (bestenfalls) irgendwo abgespeichert... wenn ihr dann Wochen später fragt, weiß der ein oder andere zum Teil schon gar nicht mehr genau, wo... ach und überhaupt, mache ich dann irgendwann mal... In heutigen Zeiten werden es sicher 100e oder gar 1000e von Bildern sein, die geschossen werden. Aber die Perspektiven sind nun mal doch von allen sehr unterschiedlich und runden das von eurem Fotografen erstellte Bildmaterial perfekt ab. Insbesondere Videos sind natürlich eine nette Sache, da die meisten Brautpaare sich nicht dazu entscheiden, ein professionelles Hochzeitsvideo zu erstellen. Glaubt mir, Gold wert!

5) Dankeschön, sprich einen Nachruf verschicken
Die Hochzeit ist rum und ihr seid verheiratet, soweit so chic. Meiner Meinung nach ist das Fest aber damit noch nicht vorbei. Wirklich rund wird es erst, wenn ihr euch bei den Gästen mit einer kurzen Nachricht bedankt und besonders toll wird es, wenn ihr ein Bild oder ein Video mit einbindet. Somit schließt sich hier der Kreis zu Punkt 4 (Adressen & Co. braucht ihr für die Antwort) und Punkt 5 (Fotos, die gesammelt wurden evtl. für die Nachricht verwenden).

End of the party